Betreute Diplomarbeiten und Dissertationen

Diplomarbeiten

  1. Reinhard Müller, Elektrohydrodynamische Instabilitäten in nematischen Flüssigkristallen unter dem Einfluss einer dichotomen stochastischen Spannung, 1984.

  2. Adrian Lange, Fraktale Eigenschaften des 1-dimensionalen Ising-Modells mit stochastischem Feld, 1989.

  3. Christine Möller, Gedächtnis im Immunsystem, Stabilität einfacher Zyklen in Netzwerken mit Verzögerung, 1992. (Dipl.-Math.)

  4. Ulf Schemmert, Rauschinduzierter Transport in einfachen nichtlinearen Systemen mit zyklischen Randbedingungen, 1995.

  5. Jens Emmerich, Mittlere erste Überschreitungszeiten für einfache, vom Ornstein-Uhlenbeck-Prozess angetriebene stochastische Prozesse, 1995.

  6. Matthias Weiss, Bifurkationen, chaotische Attraktoren und Multistabilität in einem nichtlinearen System verzögerter Differentialgleichungen zur Modellierung von Gedächtnis im Immunsystem, 1995. (Dipl.-Math.)

  7. Alexander Düring, Kontrolle von Chaos in nichtlinearen Modellen mit zeitlicher Verzögerung, 1995.

  8. Holger Dambeck, Nichtlineare Dynamik einfacher Modelle für die Th1-Th2 Populationen im Immunsystem: Desensibilisierungstherapie für Allergien, 1996.

  9. Micaela Krieger, Stochastische Differentialgleichungen mit zeitlicher Verzögerung bei marginaler Stabilität, 1997.

  10. Thomas John, Elektrohydrodynamische Instabilitäten in Nematen bei stochastischer Anregung: Theorie und Experiment im Vergleich, 1997.

  11. Markus Brede, Zufallsgraphen auf Hyperkuben zur Modellierung idiotypischer Netzwerke, 1999.

  12. Thomas Birner, Rauschinduzierte Phasenübergänge in Systemen harmonisch gekoppelter Stratonovich-Modelle, 1999.

  13. Leonid Pavlov, Integrale von Wahrscheinlichkeitsdichten im Isingmodell mit einem äußeren stochastischen Magnetfeld in einer Raumdimension, 2001.

  14. Arne Traulsen, Coupled stochastically driven systems in the continuum limit, 2002.

  15. Jens Przybilla, Kritisches Verhalten in global gekoppelten rauschgetriebenen nichtlinearen Systemen, 2002.

  16. Otto Edgar Martin, Wiederkehrzeitverteilungen in rauschgetriebenen nichtlinearen Systemen, 2003.

  17. Fabian Senf, Rauschgetriebene Phasenübergänge im Nichtgleichgewicht: Asymptotische Eigenschaften gekoppelter Stratonovich-Modelle, 2006.

  18. Reinhard Vogel, Th1--Th2-Regulation und Allergie: Bifurkationsanalyse des nichtautonomen Systems, 2006.

  19. Holger Schmidtchen, Architecture of Randomly Evolving Idiotypic Networks, 2006.

  20. Christian Brettschneider, Statistische Eigenschaften marginal stabiler stochastischer Systeme mit zeitlicher Verzögerung, 2006.

  21. Philipp Altrock, Critical Properties of Coupled Systems Driven by Multiplicative Noise, 2007.

  22. Lucas Wetzel, Stability and Statistical Properties of Stochastic Delay Differential Equations, 2008.

  23. Melanie Knorr, Stochastic Lamellipodium Dynamics in Cell Motility: Searching a Minimal Model, 2008. (Dipl.-Math.)

  24. Susanne Gütter, Universalität bei rauschinduzierten Phasenübergängen im Nichtgleichgewicht, 2008.

  25. Mario Thüne, Zur Architektur idiotypischer Netzwerke: Ein minimales Modell und einfache Erweiterungen, 2008.

  26. Fridolin Groß, Nichtlineare Populationsdynamik von T-Zellen bei Allergien: Einfluss regulatorischer T-Zellen, 2008.

  27. Benjamin Werner, Idiotypische Netzwerke mit Antigenen: Gedächtnis und Selbsttoleranz, 2010.

  28. Frank Anselmi, Stark global gekoppelte nichtlineare Systeme mit additivem Rauschen, 2010.

  29. Andreas Kühn, Idiotypische Netzwerke: Mean-Field-Theorie mit Korrelationen, 2011.

  30. Sven Willner, Patterns in the Bitstring Model of Idiotypic Networks, 2011.

  31. Norma Kühn, Fluctuation Theorems in Systems of Globally Coupled Stratonovich Models, 2011.

  32. Marc Höll, Global gekoppelte Stratonovichmodelle: Selbstkonsistente Beschreibung von Phasenübergängen im Nichtgleichgewicht, 2012.

  33. Robert Schulz, Patterns for Large Idiotypic Networks and Self Tolerance: Extensions of the Mean Field Theory, 2013.

Master-Arbeiten

  1. Damaris Kröber, Modelling CD4+ T Cell Differentiation and Plasticity using Boolean Cellular Automata, 2011.

  2. Rüdiger Kürsten, Coupled Nonlinear Systems with Additive Noise: A Self-Consistent Theory, 2012.

  3. Heinz Sachsenweger, Bitstring Model for the Idiotypic Network: Automatized Pattern Identification and Simulation of Large Systems, 2012.

  4. Nicolas Preuß, Self Tolerance and Correlations in Idiotypic Networks, 2014.

  5. Stefan Landmann, Self-tolerance and Autoimmunity in a Minimal Model of the Idiotypic Network, 2016.

  6. Johann Müller, Stabilitätsuntersuchungen an einem minimalistischen Modell des idiotypischen Netzwerkes, 2016.

  7. Claudio Schöller, Boolean Cellular Network Model for the Differentiation Process of Naive Helper and Regulatory T-Cells, 2016.

Bachelor-Arbeiten

  1. Michael Handrek, Comparing Solutions of a Simple Differential-Difference Equation, 2010.

Staatsexamensarbeiten (Gymnasialstufe)

  1. Steffen Heyroth, Gedächtnis im Immunsystem: Stabilität und Dynamik einfacher Untersysteme im idiotypischen Netzwerk, 1993.

Dissertationen

  1. Konrad Schiele, Phasenübergänge und Instabilitäten im nematischen Flüssigkristall, 1984. (zweite Hälfte der Arbeit)

  2. Andreas Teubel, Analytische Behandlung einfacher nichtlinearer Systeme unter dem Einfluss dichotomen Rauschens, 1987.

  3. Reinhard Müller, Elektrohydrodynamische Instabilitäten in nematischen Flüssigkristallen unter stochastischer parametrischer Modulation, 1990.

  4. Adrian Lange, Elektrohydrodynamische Instabilitäten in nematischen Flüssigkristallen unter dem Einfluss stochastischer dichotomer elektrischer Felder, 1993.

  5. Karen Lippert, Gedächtnis im Immunsystem - Architektur und Dynamik des idiotypischen Netzwerkes, 1995.

  6. Heiko Patzlaff, Multifraktale Eigenschaften und Phasenübergänge diskreter stochastischer Abbildungen, 1998.

  7. Thomas Nowotny, Phase transitions and multifractal properties of random field Ising models, 2001.

  8. Jan Richter, Nonlinear Dynamics of Models Describing Th1/Th2 Regulation, Allergy and Venom Immunotherapy, 2003.

  9. Markus Brede, Randomly evolving idiotypic networks: Dynamics and architecture, 2003.

  10. Thomas John, Experimentelle und theoretische Untersuchungen zur stochastisch getriebenen Elektrokonvektion in nematischen Flüssigkristallen, 2004.

  11. Micaela Krieger-Hauwede, Selbstorganisierte Kritizität bei marginal stabilen Systemen mit zeitlicher Verzögerung.

  12. Holger Schmidtchen, Randomly Evolving Idiotypic Networks: Architecture, Statistical Properties, and Model Experiments,
    International Max Planck Research School "Mathematics in the Sciences", 2015.

  13. Rüdiger Kürsten, Critical Phenomena in Non-Markovian and Nonlinear Diffusion Processes,
    International Max Planck Research School "Mathematics in the Sciences", 2017.